Stefanie Stralek
Vorsitzende
Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde unserer Ortsunion, liebe Gäste unserer Homepage,

ich freue mich, dass wir Sie/Euch auf der Homepage der CDU-Ortsunion Pluggendorf-Aaseestadt begrüßen dürfen!
 
Hier geben wir u.a. einen Überblick über unsere aktuellen, zukünftigen und vergangenen Aktivitäten.
 
Gemeinsam mit unserer Ratsfrau Karin Reismann und unserem Vorstand würde ich mich freuen, wenn wir Sie/Dich bei unseren kommenden Veranstaltungen persönlich begrüßen dürften!

Mit herzlichen Grüßen
 
Stefanie Stralek
 
(Vorsitzende)



 
19.12.2014
"Fair handeln, fair einkaufen, fair leben - das muss unser Münster-Gefühl werden." Dies hat sich Oberbürgermeister Lewe im September 2011 bei der Auszeichnung Münsters als „Fairtrade-Stadt“ gewünscht. Viele Geschäfte, Restaurants, Café und auch Schulen in Münster beteiligen sich bereits und haben ihr Sortiment um Produkte aus dem fairen Handel erweitert oder informieren über den fairen Handel. Auch während der Rats- und Ausschusssitzungen wird Tee und Kaffee aus fairem Handel getrunken. Daher hat die CDU Münster sich jetzt dazu entschlossen, im Rahmen ihrer politischen Arbeit auf faire Produkte umzustellen.

19.12.2014
Münster. – Einer guten Tradition folgend besuchte CDU-Ratsherr Richard Halberstadt gemeinsam mit dem ehemaligen CDU-Ratsherrn Edgar Drüge den Verein INDRO am Bremer Platz, um weihnachtliche Gaben wie Plätzchen und Kaffee als Zeichen der Wertschätzung für die gute Arbeit an die Mitarbeiter zu übergeben.

19.12.2014
Die CDU Münster hat zum Widerstand gegen die Ausbreitung der Pegida-Bewegung auf Münster aufgerufen. "Ich hoffe, dass möglichst viele Münsteraner in sozialen Netzwerken, Leserbriefen und Diskussionsbeiträgen öffentlich deutlich machen, dass wir in Münster Pegida nicht wollen", sagte der CDU-Kreisvorsitzende Josef Rickfelder. Die Initiatoren von Pegida sind im Kern rassistisch, ausländerfeindlich und rechtsextrem.

15.12.2014
Münster. - „Es ist zweifellos begrüßenswert, dass der Bund in den nächsten zwei Jahren den Kommunen mit jeweils 500 Millionen Euro bei dem drängenden Problem der Flüchtlingskosten helfen will. Nicht zu begreifen ist jedoch, dass das Land NRW, das aus diesen Bundesmitteln 108 Millionen Euro erhält, nur 54 Millionen an die Kommunen weiterreichen will“, erklärt der sozialpolitische Sprecher der CDU-Ratsfraktion, Richard Halberstadt.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU-Ortsunion Pluggendorf-Aaseestadt  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.18 sec. | 26505 Visitors